40-Tage Biohacking Challenge2018-08-09T23:45:01+00:00

40-Tage „Darm heilen“ Challenge

Nicht jeder will sein Leben auf den Kopf stellen und seine ganzen Gewohnheiten umkrempeln, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Allgemeinen mögen Menschen keine Veränderungen. Schon gar nicht welche, wo sie auf etwas Gewohntes verzichten müssen.

Den ersten Schritt hast du bereits gemacht, indem du auf diese Seite gekommen bist. Im zweiten Schritt bieten wir Dir an, dass du an dieser 40-Tage Challenge teilnimmst, um zu merken wie sehr es dein Leben positiv verändern kann.

Hierfür nutzen wie das Prinzip des Biohackings. Biohacking ist der Einstieg zur maximalen Leistungsfähigkeit. Bei diesem Prinzip geht es im Kern darum, die eigene Biologie – sprich den eigenen Körper – so zu verstehen, dass man diesen „hacken“ und dadurch in vielerlei Hinsicht optimieren kann.

Ein Biohacker will die bestmögliche Version seiner selbst sein, ohne überwiegend viel Aufwand zu betreiben.

Um dein eigenes System zu verbessern, solltest du es in erster Linie verstehen. Sobald du deinen Körper und den Metabolismus dahinter verstehst, kannst du an den Stellschrauben drehen (i.e. Geist & Darm heilen) um das ganze Potential aus dir herauszuholen.

Deshalb findest du auf dieser Seite auch viele Verweise zu externer Literatur, damit du dich selber informierst. Was wir Dir hier bieten ist eine allgemeine Anleitung, welche du ganz auf deine Bedürfnisse anpassen kannst.

In diesem 40-Tage Programm differenzieren wir zwischen 3 Arten von Biohacking: (1) Foodhacking; (2) Bodyhacking; und (3) Mindhacking.

darm heilen

1. Foodhacking

Foodhacking bezieht sich auf die Ernährung (also Darm heilen) auf Grundlage moderner Wissenschaft: essen wie ein technischer Höhlenmensch.

a) AIP Ernährung

Es ist wichtig, dass der Körper alle Nährstoffe bekommt, welche er benötigt um so gut wie möglich zu fungieren. Dies bedeutet auch, dass Antinährstoffe aus der Diät gestrichen werden müssen. Solche Antinährstoffe nähren den Menschen nicht, sondern sie machen andere Nährstoffe ganz oder teilweise unbrauchbar.

Zu diesen antinutritiven Substanzen, welche auch Leaky Gut verursachen können, gehören Pflanzenstoffe wie Phytinsäure, Saponine, Lektine oder auch Tannine.

Das heißt, dass du nebst Zucker und Gluten auch Hülsenfrüchte und Nachtschattengewächse meiden solltest.

Das Ziel der Ernährung ist demnach:

  • Das allgemeine Wohlbefinden zu gewährleisten.
  • Die Konzentration zu erhöhen.
  • Die Gesundheit zu verbessern.

Während des Leaky Gut Biohacking Programms solltest du ganz nach dem Autoimmun Paleo Konzept essen und wenn möglich viel selbstgemachtes Sauerkraut essen (es beinhaltet Bakterien, welche gut für deinen Darm sind).

Die folgenden 3 Bücher sind ein perfekter Einstieg in das Thema. Nimm Dir die Zeit sie zu lesen und zu verstehen. Sie werden dich mental auf eine ganz neue Ebene bringen und du wirst verstehen inwiefern du Foodhacking ganz auf deinen Körper und deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Mehr Informationen zur Paleo-Ernährung findest du zudem hier.

b) Grüne Smoothies

Grüne Smoothies sind vollständig komplementär zur Autoimmun Paleo Ernährung. Sie versorgen deinen Körper mit zusätzlich wichtigen und Makro- und Mikronährstoffen in hoher bioverfügbarer Form.

Dies ist wichtig, da ein entzündeter Darm nur sehr beschränkt Nährstoffe aufnehmen kann. Eine gute Nährstoffaufnahme ist jedoch essentiell für die Selbstheilung des Körpers.

Die folgenden „Slow-Juicer“ sind für das Entsaften von Gemüse sehr geeignet:

Die ID der Vergleichstabelle ist ungültig.

Foodhacking Tipp: Jedoch gehen Foodhacker ein wenig weiter und wissen, dass in ungekochtem Spinat, Mangold, und Grünkohl Oxalsäure steckt. In der Nahrung zählt Oxalsäure zu den antinutritiven Substanzen, weil sie die Bioverfügbarkeit von Mineralstoffen aus der Nahrung verschlechtert. Dies kannst du vorbeugen indem du dieses Gemüse vor dem “juicen” kurz kochst, da Oxalsäure ins Wasser übergeht.

c) Natürliche Supplemente

Supplemente gehören sowohl zu Foodhacking als auch Bodyhacking und bilden einen Übergang zum nächsten Punkt. Generell gilt, dass du den Großteil deiner Nährstoffe über eine gesunde Ernährung beziehen solltest.

Jedoch essen wir heutzutage weniger tierische Eingeweide und sind auch weniger in der Sonne. Supplemente können dieses Defizit decken und deinem Körper zudem den Anstoß geben wieder zu funktionieren. Sie sind quasi der Umlegeschalter für deine Gesundheit.

Nimm für 4 Wochen unser “generelles Supplementierungspaket” (klick den Link!) zu Dir, welches deinen Darm heilt, freie Radikale bekämpft, und dein Mikrobiom wieder herstellt.

Denn ein gesunder Darm ist ein Wunderwerk des Widerstandes gegen Krankheiten, hält dich fit, und macht dich schön.

2. Bodyhacking

a) Intermittierendes Fasten zum Darm heilen

Das intermittierende Fasten funktioniert so: Du verzichtest in einem bestimmten Zeitraum auf Essen.

Mit intermittierendem Fasten kannst du mehr Kalorien konsumieren und dennoch Fett abbauen. Zudem entlastet es den Verdauungstrakt und bringt die Hormone wieder in Gleichgewicht.

Und das funktioniert so: Du fastest mindestens 16 Stunden am Tag, und darfst 8 Stunden essen. Alles auf was du Lust hast.
Hierbei ist es nicht nötig Tage oder Wochen zu fasten. Aber versuche es 3-7 Tage die Woche so durchzuführen.

Ein weiterer Vorteil ist, wenn Du in diesem Essensfenster genügend Kalorien aufnimmst, verlierst Du keine Muskelmasse, aber dafür unerwünschte Speckpolster [Q].

b) HIIT Training

HIIT steht für Hochintensives Intervalltraining und lässt überschüssiges Körperfett schmelzen.

Die effektivste Art und Weise zu trainieren ist mittels des 4-minütigen Tabata-Workout. Erfunden hat das Tabata-Training, der gleichnamige, japanische Arzt, Dr. Izumi Tabata.

Das Training funktioniert nach dem 20/10 Sekunden Prinzip. In diesem 4 Minuten absolvierst du 8 Einheiten. Diese acht Einheiten dauern jeweils 30 Sekunden, wovon du 20 Sekunden intensiver Belastung ausgesetzt bist, und 10 Sekunden regenerierst.

Diese 8 Einheiten kannst du mit verschiedenen Übungen absolvieren. Zum Beispiel: Liegestützen, Kniebeugen, Klimmzüge, Seilspringen, etc.

Dadurch, dass du an deine Belastungsgrenze kommst, muss der Körper seine letzten Energiereserven aktivieren. Wenn du neue Herausforderungen suchst, kannst du die Übung auch nach dem 30/10 Sekunden Prinzip ausführen und in 7 Minuten 12 Einheiten absolvieren.

Am besten du informierst dich selber über die Möglichkeiten eines Tabata HIIT Trainings. Die folgenden Bücher sind dafür geeignet.

Einen guten Timer für das Tabata-Workout findest du hier.

c) Umweltfaktoren

Ungesundes Kunstlicht, klimatisierte Räume, und elektromagnetische Felder stören unseren Biorhythmus. Deshalb haben wir ein paar Tipps für dich, welche du ganz einfach anwenden kannst.

Licht:

  • Tanke so viel Sonnenlicht wie möglich. Dies ist vor allem wichtig um Vitamin D3 zu synthetisieren. Da der großteil der Bevölkerung unter Vitamin D Mangel leidet, ist es evtl. sinnvoll es zu supplementieren.
  • Blaues Licht hemmt aktiv die Produktion und Wirkung von Melatonin (dem Schlafhormon). Typische Blaulichtquellen sind das Smartphone, der Laptop, und Energiesparlampen. Sorge demnach dafür, dass du Apps wie f.lux auf deinem Laptop und Smartphone installierst, welches die Farbgebung des Bildschirms auf die jeweilige Tageszeit anpasst.
  • Mehr Energie durch Infrarotlicht. In verschiedenen Studien wurde bereits gezeigt, dass Rotlicht und Infrarotlicht die Produktion von ATP, also Zellenergie, stimulieren. Viele Wellnesscenter haben Infrarotsaunas, in denen du Rotlicht tanken kannst.

Luft:

  • Pflanzen können die Luftqualität in Innenräumen verbessern und sie von Toxinen zu reinigen. Spare demnach nicht an Pflanzen in deinem Domizil.
  • Die Luft in Innenräumen beinhaltet überproportional viele Pollen, Staub, Schimmelsporen, und Haare. Nebst Pflanzen solltest du dir demnach einen HEPA Luftreiniger zulegen (am besten einen Guten, denn: Kaufste billig, kaufste zweimal), der all diese Partikel aus der Luft filtern kann.
Philips Luftreiniger Connected AC1214/10 (für Allergiker, bis zu 63m², CADR 270m³/h,...
  • Hochwertige Filter entfernen Pollen, Staub, Bakterien, Viren, ultrafeine Partikel bis zu einer Größe...
  • App-Anbindung: Steuerung des Gerätes, Aufzeichnung und Überwachung der Luftqualität,...
  • AeraSense Technologie informiert in Echtzeit per numerischer Luftqualitätsanzeige und Farbsignal über...
  • Luftreinigungsrate: 270 m³/h, reinigt effektiv Räume bis zu 63 m²
  • 4 Reinigungsmodi und 4 Geschwindigkeitsstufen

Temperatur:

  • Verbessere deine Wärmeregulation indem du mehrfach in der Woche 3-5 Minuten eiskalt duschst. Die Auswirkungen davon sind: Reduktion von Cortisol-Stress, verbesserte Schilddrüsenfunktion, bessere Durchblutung, verbesserte Schlafqualität, verbessertes Immunsystem, erhöhte Fettverbrennung (durch die Ausschüttung des Hormons Adiponektin), und erhöhtes Muskelwachstum (durch die Ausschüttung des Zytokins Irisin).
  • Gehe ab und zu mal in die Sauna/Infrarotsauna. Saunagänge entgiften, stärken dein Herz-Kreislauf-System, und verringern die Infektanfälligkeit.

3. Mindhacking

a) Dual-N-Back Training

Dual-N-Back Training ist eine kostenlose Software (kannst sie auch als App herunterladen), mit der du mit nur 10 Minuten pro Tag den Arbeitsspeicher deines Gehirns deutlich aufstocken kannst. Die Übung macht absolut keinen Spaß, aber genau damit verschaffst du dir einen Vorteil gegenüber anderen Menschen, welche ihre Zeit lieber mit Candy Crush vergeuden.

Anstatt nach dem Aufstehen Whatsapp-Nachrichten oder deine Facebook Timeline zu checken, absolviere jeden Tag 10-15 Minuten Dual-N-Back Training um zusammen mit einer kalten Dusche in den Tag zu starten.

Nutze deine pure Willenskraft damit dies deine morgendliche Routine wird, und du wirst die Effekte schon nach ein paar Wochen spüren.

b) Morgenroutine

Hierbei wären wir auch schon bei der Morgenroutine. Diese ist wichtig um deinem Tag Struktur zu geben.

Eine gute Morgenroutine wäre zum Beispiel die Folgende:

  1. Absolviere 15 Minuten Dual-N-Back Training nachdem du aufwachst.
  2. Antworte kurz auf Messenger Nachrichten, bevor du…
  3. kalt Duschen gehst. Kombiniere diese kalte Dusche mit der Wim-Hof-Atmung. Wie diese funktioniert erfährst du hier.
  4. Mach Dir einen Tee und nimm deine morgendlichen Supplemente ein.
  5. Frühstück und Start in den Tag.

Jeder Mensch ist jedoch individuell und so sollte auch die morgendliche Routine sein. Manche Menschen meditieren auch gerne vor dem Frühstücken und duschen lieber Abends. Das ist alles dir überlassen – unsere Vorschläge sind nur Richtlinien an denen du dich richten kannst.

c) Meditieren

Die Reizüberflutung von sozialen Medien haben einen negative Auswirkung auf viele Menschen. Man hat das Gefühl, dass jeder die ganze Welt sieht, aber man selber im Alltag gefangen ist. Dagegen hilft, sich klar zu machen, dass dem nicht so ist. Auch regelmäßiges Meditieren kann den Geist beruhigen. Meditation stärkt zudem deine Psyche, wirkt gegen Stress (und der Ausschüttung von Cortisol), und schärft deinen Fokus.

Für Einsteiger eignet sich die Meditations App 7mind. Probier es einfach mal aus und nehme dir jeden Tag 15 Minuten Zeit dafür.

d) Schlafen

Schlaf zwischen 7-9 Stunden pro Nacht. Falls du nicht gut schlafen kannst, kann es an Leaky Gut liegen. 5-HTP, Magnesium, und CBD-Öl können das Ein- und Durchschlafen verbessern. Zwei Stunden vor dem Einschlafen solltest du zudem die elektronischen Geräte weglegen oder die Farbtemperaturen der LED Bildschirme anpassen. Aber warum nicht mal wieder ein Buch lesen? Literaturtipps gibt es auf dieser Webseite ja zur Genüge.

4. Nimm die Challenge an!

Jetzt liegt es an Dir die Challenge anzunehmen. Folge unseren Ratschlägen und ziehe diese Challenge 40-Tage eiskalt (wortwörtlich!) durch. Mit unserer Excel-Datei kannst du sowohl deine Körperlichen, als auch deine mentalen Fortschritte zudem messen. Die Excel Datei erhältst du in unserem Shop gratis zusammen mit dem Ebook.

5. Fortschritt Tracking.

Falls du Gewichtsprobleme hast, kannst du den Fortschritt mit einer Körperfettwage messen. Dies ist vor allem interessant, wenn du zudem einen hohen Anteil am gefährlichen Viszeralfett (Organfett) hast.

Angebot
Tanita BC-545N Segment Körperanalyse Waage mit Grafischer Beurteilung
  • Nur Tanita entwickelt und produziert Körperanalyse-Waagen sowohl für die Medizin als auch für den...
  • Tanita ist der Spezialist für BIA Körperanalyse und Weltweit Nummer 1
  • Durch die hier verwendete Segmentmessung wird gerade bei Sportlern und ungewöhnlich gebauten Personen...
  • Auch wird der Fett- und Muskelanteil getrennt für jeden Arm, jedes Bein und den Rumpf angezeigt und...
  • 9 Körperanalysewerte: Gewicht, Körperfett, Viszeralfett (Das gefährliche Organfett), Muskelmasse,...