Leaky Gut Behandlung2018-08-26T19:40:24+00:00

Leaky Gut Behandlung

Die Hülle und Fülle an Informationen im Internet sind sowohl Fluch als auch Segen. Man findet zu jedem Thema viele Informationen, auch zum Thema Leaky Gut, Autoimmunerkrankungen, dem menschlichen Stoffwechsel, usw. Auch werden Dir für viele Symptome noch mehr Lösungsansätze angeboten und oft Geld dafür verlangt…

… viele Lösungsansätze welche Dir präsentiert werden funktionieren jedoch leider nicht. Dies liegt an der fehlenden ganzheitlichen Perspektive auf das komplexe Problem, wie Du unter unserem Menüpunkt Wissenschaft sehen kannst.

Deshalb bieten wir Dir hier eine einfache Komplettlösung an, welche positive Auswirkungen auf deine Autoimmunkrankheiten, deine Psyche, und dein allgemeines Wohlbefinden haben werden. Und das gute daran ist: du kannst sie sofort anwenden. Diese Kurzanleitung behandelt die Folgenden Themen kurz und bündig:

Schritt 1: Ausmisten
Schritt 2: Ernährung
Schritt 3: Supplemente
Schritt 4: Lifestyle
Schritt 5: Heilung

leaky gut behandlung

Ausmisten

Das wichtigste ist ein sauberer Neustart für deine Leaky Gut Behandlung. Um diesen gewährleisten zu können muss man sich von allen Altlasten trennen. Dies mag schwer fallen, aber er sorgt dafür, dass Du dich unbelastet auf Deine Metamorphose konzentrieren kannst. Nimm Dir einen von den großen schwarzen Müllsäcken, und nimm Dir vor rigoros vorzugehen und keine Ausnahmen zu machen; oder wie man in Kölle sagt “Wat fott es, es fott” (Was weg ist, ist weg!).

Gehe in die Küche (Kühlschrank, Vorratskammer, etc.) und schmeiß alle verarbeiteten Lebensmittel weg. Diese umfassen:

  • Frühstückszerealien mit zugefügtem Zucker (Fruktose oder Glukose)
  • Kekse & Süßigkeiten: Zucker = Gift!
  • Glutenhaltige Produkte (Brote, Nudeln, Weizen/Roggenmehl, Haferflocken)
  • Salatdressings, Ketchup, Mayonaise, Soßen
  • Milchprodukte
  • Softdrinks (Cola, Fanta, etc.) und Fruchtsäfte (klingt gesund, ist aber nicht so. Purer Zucker!). Ab in den Müllsack mit diesen Giften.
  • Margarine und Öle (ausgenommen: Olivenöl, Hanföl, Leinöl, Kokosöl, Ghee Butter)
  • Fertiggerichte

Dasselbe machst du im Badezimmer. Schmeiß jegliche Produkte weg die Parabene (Shampoos), Fluorid (Zahnpasta) und Aluminium (schau auf die Inhaltsstoffe deiner Deos) enthalten.

Die Ernährung

Die Ernährungsumstellung ist gar nicht so kompliziert. Die generelle Ernährung ist Paleo, auch Steinzeiternährung genannt. Die Ernährung besteht hauptsächlich aus Gemüse, Fleisch (vom Wild/Bio), Beeren, Fisch, Meeresfrüchten, Eiern, Obst sowie Kräutern, Pilzen, Nüssen, und Honig.

Diese Diät ist vollkommen Laktose- und Glutenfrei. Jedoch ist es in Ordnung bei der Leaky-Gut Diät Schafs- und Ziegenprodukte in Form von Milch, Käse, etc. zu konsumieren. Für mehr Informationen über die Paleo Diät empfehlen wir das Buch Paleo – Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden.

Um es Dir so einfach wie möglich zu machen, haben wir Dir eine Liste gemacht. Aber generell gilt: kein Gluten, keine Kuhmilchprodukte, keine raffinierte pflanzlichen Öle, und kein Zucker. Hülsenfrüchte aufgrund des Lektingehalts am besten auch vermeiden.

Viel essenIn Maßen essenNicht essen
Knochenbrühe (am besten selbst gemacht)NüsseGlutenhaltige Produkte (Weizen, Rogge, Gerste, Hafer)
Gemüse (vorzugsweise grünes Gemüse; in jeglicher Form: gedünstet, gebraten, als Saft etc.)Tomaten (enthält auch Lektin. Daher nur in Maßen essen).Raffinierter Zucker (aufgepasst – er hat viele Namen)
Wild gefangener Fisch (am besten Lachs)Kartoffeln (enthalten Stärke und Lektine; deshalb auch in Maßen essen)Raffinierte pflanzliche Öle (Sonnenblumenöl, Rapsöl, Maisöl, etc.)
Kefir (Ziegen-, Schaafs-, und Kokos-)Früchte (enthält Fruchtzucker; deshalb in Maßen essen. Beeren gerne viele.)Künstliche Süßstoffe (ausgenommen Stevia)
Kokosprodukte (Öl, Joghurt, Milch, Mehl, etc.)Schaf- und Ziegenprodukte (Käse, Milch, etc.)Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen, Soja; ausgenommen Kichererbsen)
Sauerkraut & Kimchi (frisch; und nicht pasteurisiert)Reis (am besten Basmati Reis – weniger Lektine)Verarbeitete Lebensmittel
SüßkartoffelnGlutenfreie Nudeln (Kohlenhydratreich)Kuhmilchprodukte (A1-Kasein – bedenklich v.a. im Zusammenhang mit Autoimmunerkrankungen)
Beeren (v.a. Blaubeeren)Glutenfreie Backwaren (Kohlenhydratreich)Kaffee
Öle/Fette (Kokosöl, Olivenöl, Ghee, Leinsamenöl, Hanföl)Honig (Zucker; aber dennoch sehr gesund; max. 1 EL am Tag)
Ingwer, Knoblauch, ZwiebelnEier
Apfelessig
Grüne- und Pfefferminztees (am besten mit einem Schuss Zitrone)
Kräuter & Gewürze
Rinderleber
Biofleisch (v.a. Leber etc. aufgrund der Omega-3 Fettsäuren)
Avocados
Pilze

Für die Leaky Gut Behandlung ist ein gesunder Beeren-Smoothie voller Antioxidantien der perfekte Start in den Tag. Mixe hierfür 300 ml Kokosmilch, 150 g Blaubeeren, ½ TL Kurkuma, 2 EL Kokosöl, und Zitronensaft einer halben Zitrone. Je nach Laune kann man auch andere Früchte und Gemüse hinzufügen. Weitere interessante Rezepte findest du unter unserem Rezepte-Menüpunkt.

Supplementierung

Um die Kur erfolgreich durchführen zu können und deinem Körper den wichtigen unterstützenden Antrieb zu geben, solltest du Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen. Bei den Vitaminen handelt es sich jedoch bloß um Empfehlungen die du in Betracht ziehen solltest. Da jeder Mensch individuell ist und individuelle Symptome und Mängel aufweisen kann, solltest du zusätzlich einen Bluttest durchführen lassen bevor du die Supplemente zu dir nimmst, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Welche Wirkungen die jeweiligen Supplemente auf deinen Metabolismus haben kannst du in unserem Wissenschaft Artikel nachlesen. Dort erfährst du zudem warum sie notwendig sind um dem Teufelskreis schneller entrinnen zu können.

Wenn deine Werte in Ordnung sind, brauchst du auch keine zusätzlichen Vitamine zu nehmen. Ansonsten gilt: Ernähre dich gesund und abwechslungsreich, denn im gesunden Essen steckt all das drin, was dein Körper benötigt um so gut wie möglich für dich da zu sein.

Da Leaky Gut viele Ursachen und Symptome (welche wiederum Ursachen für andere Symptome sein können) haben kann, muss das Problem von mehreren Fronten aus bekämpft werden. Eine Ernährungsumstellung ist hierfür essenziell. Jedoch können Ursachen und Symptome mit gezielter Supplementierung schnell und effizient bekämpft werden. Unser wissenschaftlicher Ansatz zeigt, wo genau wir hierbei ansetzen müssen.

Hierfür haben wir 5 Pakete aufgestellt:

  1. Generelle Supplementierung, welche du während der ganzen Anti-Leaky-Gut Kur zu Dir nehmen solltest.
  2. Candida Supplementierung, falls du vom Candida Pilz befallen bist. Diese Supplementierung solltest du zusammen mit der generellen Supplementierung 8-16 Wochen zu Dir nehmen, bis der Candida Pilz nicht mehr in deinem Organisums vorkommt. Dies kannst du im Labor testen lassen.
  3. Schilddrüsen Supplementierung. Schilddrüsenprobleme gehen mit Leaky Gut oft einher. Falls du Schilddrüsenprobleme hast, dann kannst du zusätzlich supplementieren um deine Schilddrüse zu unterstützen.
  4. Mentale Supplementierung. Falls du an Depressionen, Angstzuständen, Stimmungsschwankungen, und anderen mentalen Problemen leidest, hat dein Körper wahrscheinlich ein Problem Aminosäuren, Nährstoffe, und Vitamine zu absorbieren, welche essentiell sind um Neurotransmitter zu produzieren. Hierbei empfehlen wir Dir eine Supplementierung wie du deine Psyche wieder in den Griff bekommst. Dies ist essenziell um die Cortisolausschüttung in den Griff zu bekommen, welche wiederum auswirkungen auf dein Mikrobiom und die Durchlässigkeit deines Darms hat.

1. Generelle Supplementierung

Diese Supplemente solltest du über den ganzen Zeitraum der Kur zu dir nehmen.

Essenzielle SupplementeDosierung (pro Tag)Funktion/InfoMorgensMittagsAbends
Probiotika2 KapselnUm das Mikrobiom wieder herzustellen, bedarf es der Einnahme von Probiotika.XX
Verdauungsenzymevor jeder Mahlzeit 1 KapselVerdauungsenzyme unterstützen den Abbau von Fetten, Proteinen, komplexen Zuckerverbindungen, und Stärke.XXX
L-Glutamin5g (1 EL)L-Glutamin hat eine heilende Wirkung auf die Darmschleimhaut. Sollte nicht länger als 8 Wochen am Stück eingenommen werden.X
Vitamin D32 KapselnDa viele Leute sich jedoch den größten Teil des Tages in geschlossenen Räumen befinden, leidet der Großteil der Bevölkerung an Vitamin D-Mangel. Es schützt Nervenzellen vor freien Radikalen und wirkt zudem entzündungshemmend.XX
Omega-32-3 KapselnOmega-3 Fettsäuren haben folgende “benefits”: sie reduzieren den Blutzuckerspiegel und sie lindern die Entzündungen im Körper.XXX
Vitamin B-Complex1 KapselLeaky Gut Patienten leiden oft unter einem Vitamin B12 Mangel, aufgrund der Dysibiosis und erhöhter Blutzuckerwerte. Ein Mangel an Vitamin B12 kann Auswirkungen auf die Psyche haben. Dem entgegen wirkt z.B. Vitamine B3 (Niacin). Zudem wird für die Umwandlung von Glutamin zusätzliches Vitamin B6 benötigt.X
CBD Öl3 x 3-5 TropfenCBD ist der Allrounder unter den Supplementen. Es aktiviert eine Schutzfunktion bzgl. der Durchlässigkeit des Darms. Zudem kann es Ängste, Depressionen und Krebs effektiv bekämpfen.XXX
Quercetin1 KapselQuercetin hat eine starke entzündungshemmende Wirkung auf deinen Körper.X
Boswellia2-3 KapselnBoswellia (Indischer Weihrauch) hat die Eigenschaft, dass sie die Darmschleimhaut schützt. In klinischen Studien zeigte Boswellia serrata, dass es zur Heilung von Leaky Gut sehr gut beitragen kann.X(X)X
DGL Plus3 x 2 KapselnDGL Plus ist ein Präparat bestehend aus Lakritzwurzel, Eibisch, und Schelimulme. Diese haben schleimhautschützende und hormonhaushalt-regulierende Eigenschaften.XXX

Du kannst das ganze Paket mit einem Klick bei unserem Partner Fairvital kaufen.

2. Candida Supplementierung

Candida ist schwer in den Griff zu bekommen. Wenn du Dir sicher gehen willst ob du von Candida befallen bist oder nicht, kannst du einen Labortest kaufen: kauf den Candida Test hier. Es kann bis zu mehreren Monaten dauern um Candida in die Schranken zu weisen. Jedoch kann man den Wachstum des Pilzes einschränken und abtöten. Zusammen mit Probiotika und CBD Öl (siehe Generelle Supplementierung) helfen die folgenden Produkte um den Candida Pilz abzutöten. Beim abtöten des Pilzes wehrt sich dieser und setzt Gifte frei. Diese Gifte können zu Grippe-ähnlichen Symptomen führen. Lass dich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und zieh das Programm durch und konsultiere deinen Hausarzt, falls der Bedarf besteht. Nach 1 Woche sollten die Symptome abklingen.

Candida SupplementeDosierung (pro Tag)Funktion/InfoMorgensMittagsAbends
Oregano Öl3 KapselnOregano-Öl ist ein stark fungizides Mittel und wird auch “natürliches Antibiotikum” genannt. Es ist effektiv im Bekämpfen von Candida albicans und anderen Darmparasiten. Zudem ist Oregano äußerst reich an Antioxidantien.XXX
Caprylsäure2 KapselnCaprylsäure ist eine nützliche gesättigte Fettsäure, die antibakterielle, antivirale, antifungielle und anti-entzündliche Eigenschaften hat. Mit ihr kann man sowohl Candida bekämpfen, als auch die Mikroflora reduzieren.XX
Pau D’Arco Extrakt3 KapselnEntschlackt Leber und Nieren (wichtig bei Candidabefall) und ist zudem effektiv gegen Candida.XXX
Sacchormyces boulardii2 KapselnSacchormyces boulardii ist ein nicht pathogener Hefepilz, welcher sich an ähnlichen Orten wie Candida ansiedeln und Candida auf diese Art und Weise verdrängt. Zudem produziert S. boulardii Caprinsäure, Cabrypsäure, und Capronsäure, welche Candidazellen nachweislich abtöten.X

Borax ist aufgrund antifungieller Wirkungen effektiv gegen Candida. Zudem kann es den Körper entgiften indem es Schwermetalle und Toxine bindet. Löse eine Messerspitze zusammen mit dem L-Glutamin in einem Liter Wasser auf und trinke es über den Tag hinweg. Kann zusätzlich eingenommen werden, falls Bedarf dafür gesehen wird.

3. Schilddrüsen Supplementierung

Um deine Schilddrüse zu unterstützen eignen sich vor allem Bor, Ashwagandha, und Selen.

Schilddrüsen SupplementeDosierung (pro Tag)Funktion/InfoMorgensMittagsAbends
Bor1 KapselDurch seine Wirkung auf die Nebenschilddrüsen regelt Bor die Aufnahme und den Stoffwechsel von Kalzium, Magnesium und Phosphor. Damit ist Bor für die Nebenschilddrüsen ebenso wichtig wie Jod für die Schilddrüse.X
Ashwagandha2 KapselnAshwagandha regt die Schilddrüsenhormonproduktion an. Deshalb sollte Ashwagandha nur bei einer Schilddrüsenunterfunktion supplementiert werden. Eine neue Studie zeigt, dass es das Serum-TSH deutlich reduziert und die Produktion von freiem T3 und freiem T4 erhöht. Zudem hilft Ashwagandha dem Körper besser mit Stress zurecht zu kommen. Nicht länger als 6 Wochen am Stück nehmen.XX
Selen1-2 KapselnDie Schilddrüse ist das selenreichste Organ unseres Körpers. Erst mit Hilfe von Selen wird das Schilddrüsenhormon Thyroxin (T4) in seine aktive Form, das sogenannte T3 umgewandelt. Selen erleichtert zudem oxidativen Stress. Das Spurenelement Selen sollte nicht dauerhaft, sondern immer nur kurmäßig für 3 bis 6 Monate eingenommen werdenXX

4. Mentale Supplementierung

Die Auswirkungen von Leaky Gut auf die Psyche und vice versa können immens sein. Psychische Probleme und Stress führen zu einer erhöhten Cortisolausschüttung, welches deine Darmflora und deine Darmpermeabilität negativ beeinflusst. Dies wiederum führt zu einer schlechteren Nährstoffaufnahme. Wichtige Mineralstoffe, Aminosäuren, Bakterien, und Vitamine fehlen um Neurotransmitter zu produzieren. Diesen Teufelskreis willst du durchbrechen.

Mentale SupplementeDosierung (pro Tag)Funktion/InfoMorgensMittagsAbends
Ashwagandha2 KapselnAshwagandha hilft dem Körper besser mit Stress zurecht zu kommen. Nicht länger als 6 Wochen am Stück nehmen.XX
Zink1 KapselGenau wie Vitamin B6 wird auch Zink für die Glutaminumwandlung benötigt und kann nachweislich die “Löcher” im Leaky Gut stopfen.X
5-HTP1-4 Kapsel5-HTP ist die Vorstufe von Serotonin, dem Glückshormon. Aus 5-HTP kann der Organismus sehr leicht Serotonin herstellen. Es vermindert somit sowohl Depressionen und Angstzustände als auch Stress und der damit assoziierten Ausschüttung von Cortisol. Dosis von 5-HTP langsam erhöhen. Falls bevorzugt Kapselinhalt in Wasser geben und über den Tag hinweg trinken (z.B. zusammen mit L-Glutamin, Borax, etc.)(X)(X)X
Magnesium1 KapselEssentiell um 5-HTP in Serotonin umzuwandeln.X

Pillenmanagement

Um Ordnung in das Tabletten-Chaos zu bekommen empfehlen wir Dir eine Pillenbox zum Beispiel diese hier. Diese füllst du einmal die Woche auf und hast die Tabletten vor jeder Mahlzeit zur Hand.

Dein Lifestyle

Leider – oder eigentlich zum Glück – ist mit einer reinen Ernährungsumstellung und einer handvoll Supplementen noch nicht alles getan. Wichtig ist, dass du deinen Lebensstil änderst. Keine Angst – von Dir wird nicht viel verlangt, jedoch solltest du die folgenden Punkte in dein Leben integrieren, bzw. weiterhin bewusst ausüben:

Sport: sorge für viel Bewegung und aerobes Ausdauertraining. Falls du an Übergewicht leidest, solltest du auch ein paar anaerobe Übungen in dein Sportprogramm mit aufnehmen. High-intensity Interval Training (HIIT) wie z.B. Spinning eignet sich dafür sehr gut und sorgt dafür, dass du langsamerhand schädliches Organfett abbaust.

Stress: tu alles dafür, dass du deinen Stress reduzierst. Schlaf viel (d.h. schalte dein Handy und deinen Computer früher ab als gewohnt) und versuche täglich zu meditieren. Davon bekommt man einen freien Kopf. Leute die des Englischen mächtig sind, können z.B. Apps wie Headspace nutzen. Eine gute Deutsche Alternative ist 7Mind.

Medikamente: Versuche deinen Medikamentenkonsum wenn möglich zu reduzieren. Sprich mitte mit deinem Doktor über deine Pläne und handel auf keinen Fall alleine. Tödlich für deine Darmflora sind jedoch Antibiotika. Diese solltest du nur im Notfall einnehmen.

Alkohol & Kaffee: Alkohol und Kaffeekonsum sollten aufs Minimum reduziert werden. Ab und zu 1-2 Gläser Wein oder hier und da ein Kaffee sind sicherlich keine Todsünden; jedoch kann regelmäßiger Konsum sehr kontraproduktiv auf deine Leaky-Gut Diät wirken.

Leaky Gut Behandlung: Die Heilung

Der letzte Schritt ist die Heilung selber. Die Heilung ist ein Prozess und es kann sein, dass du oft das Gefühl hast, dass irgendwie nicht viel passiert. Falls du diesen Gedanken hast, dann denk einfach ein paar Monate zurück und vergleiche dein Wohlbefinden damals mit deinem Wohlbefinden jetzt. Außerdem kann es sein, dass es bei einigen Menschen länger (i.e. einige Monate) dauert, bis sich die Symptome lindern.

Du darfst auf keinen Fall aufgeben und alles hinschmeißen, denn das bedeutet, dass du wieder in alte Muster zurückfällst. Dein Organismus braucht Zeit, bis er sich wieder gefangen hat. Auch die Darmflora ändert sich nicht von heute auf morgen.

Wenn du jedoch alle Schritte befolgst, ist es möglich, dass du dich in 2-3 Wochen schon viel besser fühlst. In meinem Falle hat es jedoch über ein Jahr gedauert, bis meine Schilddrüsenwerte wieder normal waren (was an den Gliadin-Antikörpern im Blut lag, die dort mehrere Monate verweilen können) und ich nicht mehr an chronischer Müdigkeit litt.

Auch wenn dein Darm auf dem guten Weg zur Besserung ist, solltest du Dir bewusst sein, dass man ganz schnell wieder einen Rückschlag haben kann. Bleib stark! Trau dich in sozialen Situationen „Nein“ zu sagen, und nimm folgende Tipps mit auf dem Weg:

  • Ernähre dich weiterhin gesund und Paleo. Kauf die tolle Kochbücher – mach dir einmal die Woche selbstgemachte glutenfreie Pizza – entdecke gesunde Smoothies etc.
  • Supplementiere weiter mit CBD Öl, Omega-3, Vitamin B-Complex, und Vitamin D3. Lass deinen Doktor checken ob weitere Mängel (z.B. Zink) vorliegen.
  • Fange an 3-4 mal im Jahr zu fasten. Heilfasten wird schon seit Jahrhunderten praktiziert. Nicht ohne Grund empfehlen fast alle Religionen weltweit dessen Ausübung. Heilfasten kannst du mit Gemüsesäften, ausschließlich Wasser, Kräutertees, Knochenbrühe (Bone broth), etc.
  • Weitere Tipps: Betreibe weiterhin Sport, betätige dich aktiv im Garten beim Gemüseanbau, und putze dein Haus mit Essig und nicht mit chemischen Putzmitteln.

Viel Erfolg – und falls du nicht mehr weiter weißt: Kontaktiert uns!